Montag, August 18, 2008

Hört auf mit der Kokserei, liebe Koksfreundinnen und -freunde, Losers and Winners, von der rauchenden TV-Redaktionsfront!

Koks, hat sicherlich mehrere Bedeutungen. Diese Bedeutungen, liebe Koksfreundinnen und -freunde, wechseln mit dem Zusammenhang, so denn einer da ist. (Das nennt man dann Kontext, nicht Kokstest!)

Da fällt die Auswahl sicherlich, das sei ein- und zugestanden, manchmal nicht allzu leicht.

Allerdings sollte es dennoch einfach sein, so einem die Sinne noch nicht ganz vernebelt sind, und man immer noch aufhören kann, zwischen "koksen", "kokeln" und "verkoksen" zu unterscheiden.

Nun mag der böse Chinese in der letzten Zeit gar seltsame Dinge tun, und so gar nicht wie der Inder ganze Stahl-Unternehmen kaufen. Er neigt ja eher dazu ganze Werksanlagen zu zerlegen und die Einzelteile dann zu verschiffen. Allerdings neigt er eigentlich weniger dazu, Koksereien zu zerlegen; schon allein deshalb, weil er tendenz- und traditionell auf Opium steht.

Stattdessen ist eher anzunehmen, dass es sich um Kokereien gehandelt haben wird, die er da abgeschraubt hat. (KOKERei Kaiserstuhl = Google, wenn man mir nicht glaubt.)

Man ahnt, was da passiert sein könnte und was der Kaiserstuhlkokserei von China noch passieren kann.

Vorsichtshalber spreche ich in Vertretung für den nichtrauchenden Teil der Leserschaft schon mal ein nicht mehr nur relatives Rauchverbot im ganzen TV-Gebäude aus.

Und: Der nächste, der auf Entzug ist und den Begriff falsch verwendet, zahlt 20 Euro in die Kokskasse.


1. Kurz
13.08.08, 21:30 Uhr

Open-Air-Kino: "Losers and Winners"
(red) 400 chinesische Arbeiter zerlegen im Ruhrgebiet die Kokserei Kaiserstuhl in Einzelteile und verschiffen sie in ihre Heimat: Abbruch West- Aufbau Fernost. Die letzten Dortmunder Koker müssen den Chinesen mehr...
2. Regionale Kultur
07.08.08, 21:31 Uhr
Arbeitswelt auf Zelluloid
Reportage auf dem Programm. Es geht um Dortmunder Arbeiter, die dabei helfen müssen, ihren eigenen, nun von Chinesen gekauften Arbeitsplatz, eine Kokserei, abzubauen und in China wieder zu errichten. Den Abschluss der Spielfilmreihe bildet am 27. August "Vorne ist verdammt weit weg", ein mehr...

Keine Kommentare: