Montag, September 29, 2008

I don’t like mondays: Dow Jones kackt ab!

Tell me why I DOWn’t like Mondays …. .

DAX schließt auf 2-Jahres-Tief. Danach geht’s in New York aber weiter runter…..
Laßt mich Euer GURU sein. (Schieben wir einen “Ruby tuesday” hinterher!)
Tell me why, I DOWn’t like Mondays…

Zur Feier des Tages: die fast vergessenen Boomtown rats (Was für ein Name - heute): http://de.youtube.com/watch?v=POl4vFp-5os

Unterfahren von hohen Brücken morgen tunichst vermeiden: Biewerer Tal und Mesenich weiträumig umfahren. Nicht an der Wand von Hochhäusern vorbeigehen!

+++ Live-Ticker zur Finanzkrise 21 Uhr +++

S&P erleidet höchsten Verlust seit 1987

Nach dem Scheitern des US-Rettungspakets sinkt der S&P-Index um 7,2 Prozent - dies ist der größte Einbruch des Indizes seit 1987. Zudem bringt die Finanzkrise auf breiter Front die Rohstoffpreise unter Druck. Allen voran brach der Ölpreis um acht Prozent auf 98,15 $ je Fass US-Leichtöl der Sorte WTI ein. Börsianer fürchten, dass die Konjunktur weltweit stärker als erwartet ins Stocken geraten wird.


Artikel-Sammlungen im Überblick:

  • Ticker zur Finanzkrise als RSS-Feed
  • Das Bankenbeben
  • Märkte in Aufruhr
  • Analyse des Desasters
  • Die Kollateralschäden
  • Die Ursprünge der Finanzkrise
  • 21.00 Nach dem Scheitern des US-Rettungspakets sinkt der S&P-Index um 7,2 Prozent - dies ist der größte Einbruch des Indizes seit 1987. Zudem bringt die Finanzkrise auf breiter Front die Rohstoffpreise unter Druck. Allen voran brach der Ölpreis um acht Prozent auf 98,15 $ je Fass US-Leichtöl (159 Liter) der Sorte WTI ein. Börsianer fürchten, dass die Konjunktur weltweit stärker als erwartet ins Stocken geraten und dies die Nachfrage nach Öl sowie den meisten Industriemetallen wie Kupfer, Blei oder Aluminium mindern wird. Lediglich der Goldpreis konnte sich gegen die Talfahrt stemmen. Der Preis verharrt leicht über dem Freitags-Schlusskurs von 883,25 $.

    20:30 Nach dem Scheitern des Rettungspakets der US-Regierung brachen die Kurse von Morgan Stanley und Goldman Sachs ín New York ein, Morgan Stanley verlor 19 Prozent, Goldman 24 Prozent. Der Dow fiel zeitweise um über 700 Punkte und notierte zuletzt über 450 Zähler im Minus.

    20:15 Das umstrittene 700-Mrd.-$-Paket zur Rettung der Finanzmärkte ist bei der Abstimmung im Repräsentantenhaus gescheitert. Trotz aller Appelle von US-Präsident George W. Bush und führenden Politikern beider Parteien gab es keine Mehrheit für das Programm, mit dem das Chaos an den Finanzmärkten eingedämmt werden sollte.

    19.47 Der Dow-Jones-Index bricht um über 700 Punkte ein. Grund sind Sorgen der Anleger, das 700 Mrd. $ schwere Paket zur Rettung der der Finanzmärkte könnte scheitern. In Washington hat unterdessen die Abstimmung im Repräsentantenhaus über den zwischen Regierung und Kongress ausgehandelten Kompromiss begonnen.

    18.53 Die Finanzinvestoren Bain Capital und Hellman & Friedman kaufen die Vermögensverwaltungstochter Neuberger Berman der insolventen US-Investmentbank Lehman Brothers. Bei dem Bar-Geschäft werde Neuberger Berman mit 2,15 Mrd. $ bewertet, teilte Bain Capital am Montag mit. Der Vermögensverwalter werde den größten Teil eines neu zu gründenden Investmentmanagement-Konzerns darstellen. Darin sollen Unternehmen gebündelt werden. In dem neuen Unternehmen seien Bain Capital und Hellman & Friedman Partner zu gleichen Teilen beteiligt, hieß es. Das Geschäft werde voraussichtlich Anfang 2009 über die Bühne gehen.
    FTD.de, 21:00 Uhr
    © 2008 Financial Times Deutschland

    Keine Kommentare: