Montag, September 01, 2008

Nachgetreten!

In der Auseinandersetzung Schwarz- gegen Weißkittel im Jurabilis-Blog - köstlich (nicht nur dieser Kommentar, sondern die ganze Diskussion der schwarz-weißen Akademixxer:
Dazu darf ich etwas Persönliches aus der "Hochschule des Lebens" anmerken. Ich habe gelernt, mir zu vertrauen, während ich von anderen Menschen gelegentlich hinters Licht geführt werde.



Seit 1999 trat ich im Internet als Schreiberling in Erscheinung. Durch meine Worte angestachelt, verteidigten sich Leute, die ich nicht kannte und nicht angegriffen, geschweige denn gemeint hatte.



So lernte ich, mit gesundem Selbstvertrauen zu mir selbst und zu meinen Worten zu stehen, selbst wenn mir Arroganz angeheftet wird. Auch wenn ich von einem glaubensgetragenen Leben abgelassen habe, der Spruch kommt immer noch gut an:



"Tue Recht, fürchte Gott, scheue niemand." Auch Juristen und Mediziner sind Menschen, selbst wenn sie über Leben und Tod entscheiden. Schließlich ist der Papst auch ein Mensch.



Hans Kolpak

Jura-Weblog.de

Keine Kommentare: