Mittwoch, Oktober 22, 2008

Island, Ukraine, Pakistan, Schweiz, Luxemburg und jetzt Russland?

Wird wohl nix mehr mit dem Aufkauf Islands durch Russland. Russland drohen jetzt selbst Probleme.

Der Ukraine und Pakistan (Atommacht!!!) hat der IWF Hilfe zugesagt.

Während man die Gelegenheit nutzt, Luxemburg und die Schweiz unter Druck zu setzen (Die Schweiz hat schon in Panik den deutschen Botschafter einbestellt. Denn was bleibt der Schweiz bei schmelzenden Gletschern: nur noch der Käse.) droht aber jetzt der russische Bär, der zuvor noch seinen Banken (Milliardären) geholfen hat und weiter helfen wollte, selbst zu wanken (Es droht die alte Leere).

Dass PUTIN bereits nervös wird, zeigt, dass er seine Landsleute “bittet” nicht alles in USD umzurubeln, schließlich wisse man ja nicht, wo der sich hinentwickle.

Gleichzeitig wurde heute morgen bereits der für den russische Haushalt “kritische Ölpreis” von USD geditscht, so steht er jetzt nach Börsenschluß in Russland (2Std. vor/Moskau) sogar nur noch bei 69,12 USD.

http://rohstoffe.onvista.de/snapshot.html?ID_NOTATION=8328001

Da es Russland in der Vergangenheit nicht gelungen ist, die Wirtschaft zu differenzieren … .

Wir werden sehen.

Wer dies alles genauer beobachten möchte - ohne Russisch zu können - HIER eine Bastelanleitung für den deutsch-russischen Zugang zur Moskauer Börse. Google sei Dank.

Keine Kommentare: